Na, sind sie euch auch schon begegnet?

Diese dubiosen Werbungen, die euch versprechen, dass dieser ganz bestimmte Nährstoff, dieser Pflanze aus dem Amazonas, dieses ätherische Öl oder jenes Pülverchen euch vor dem Coronavirus schützen werden?🙄

Sowas macht mich richtig wütend, denn hier wird ganz bewusst mit der Angst der Leute gespielt.
Wir sollten in erster Linie einfach die offiziellen Empfehlungen, wie regelmäßiges Händewaschen, Menschenmengen vermeiden, möglichst zu Hause bleiben usw. beachten – ihr kennt sie sicher mittlerweile auch auswendig!

Da ich schon mehrmals gefragt wurde, was man denn essenstechnisch tun könne, hier ein paar grundlegende Tipps, wie ihr euer Immunsystem stärken könnt, ohne teures Geld an irgendwelche Supplemente zu verschwenden.
Hint: Die zählen auch, wenn gerade kein Virus im Umlauf ist. 😉

1. Esst mehr Obst 🥝🍎und Gemüse 🥦🌽– je farbenfroher euer Teller, desto besser. Gefrorenes Obst und Gemüse sind übrigens eine tolle Alternative und enthalten mindestens genau so viele Vitamine wie ihre frischen Kollegen. Außerdem sind sie oft günstiger und gerade jetzt, wo die Supermärkte (unnötigerweise!) so überlaufen werden, vermutlich einfacher in die Finger zu bekommen.
Das ist doch mal DIE Gelegenheit zu versuchen, die empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu essen. 😀 

2. Esst mehr Vollkornprodukte 🍞– Vollkornprodukte enthalten noch die ganzen tollen Ballast- und Nährstoffe, die bei allen weißen Sorten während der Verarbeitung entfernt wurden.

3. Esst mehr Hülsenfrüchte 🥜– Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich großer Fan von Hülsenfrüchten (Bohnen, Linsen, Kichererbsen) bin und finde, dass sie in unserer westlichen Küche total unterbewertet sind. Wusstet ihr z.B. dass man eine Portion Hülsenfrüchte gleichzeitig als eine Portion Gemüse, Eiweiß und Kohlenhydrate zählen darf? Die kleinen unscheinbaren Knirpse liefern uns eine Menge Nährstoffe und andere Dinge, die unser Körper braucht!
Wer keine Zeit hat die getrockneten Varianten zu kochen, kann auch die aus dem Glas oder der Konserve nehmen. Einfach vor der Zubereitung gut unter Wasser abspülen und danach ab in die Pfanne!

Wie wäre es heute Abend denn zum Beispiel mal mit einem vegetarischen indischen Curry? 🍛Gemischtes Gemüse, Vollkornreis, Kichererbsen und eine leckere Currysoße dazu. Damit hättet ihr alle 3 aufgelisteten Tipps beachtet.

Teure Supplemente könnt ihr euch bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung sparen!
Wusstet ihr z.B., dass eine rote Paprika🌶 MEHR als euren Tagesbedarf an Vitamin C enthält?

Ich bin nicht prinzipiell gegen Supplemente. Sie können in bestimmten Fällen (z.B. während der Schwangerschaft, bei einer veganen Ernährung, Vitamin D im Winter…) sehr sinnvoll sein. Man sollte sich jedoch immer von einem Fachmann (oder einer Fachfrau ) wie z.B. einem Arzt oder Ernährungsberater beraten lassen. Übrigens werden seriöse Fachleute NIEMALS 🚫 eine Produktreihe eines bestimmten Supplementenherstellers bewerben.

In diesem Sinne, passt auf euch auf und bleibt gesund!

Julia Lemaire

Julia Lemaire

Qualifizierte Ernährungsberaterin
www.eatsmart-coaching.com/
× Contact me via WhatsApp :)